Direkt zu den Inhalten springen

Sammelaktion für das Frauenhaus Hannover

Am 24. August dieses Jahres brachte der SoVD-Ortsverband Hannover-Mitte, vertreten durch seine Vorstandsmitglieder Barbara Bleser und Gisela Beyer, das Ergebnis seiner Sammelaktion (Kleidung, Bettwäsche, Decken, Handtücher, etc.) in die Jakobistraße,zur Anlaufstelle des Frauenhauses. Die Adresse des Frauenhauses selbst ist anonym.

Anlass zu dieser Aktion gaben Vorträge über das "Frauenhaus" und den "Notruf für Frauen" in Hannover während einer Sitzung des Ausschusses für Frauen und Familie des SoVD-Kreisverbandes Hannover-Stadt. Sie informierten über die Funktionsweise dieser Institutionen und über ihre Hilfsangebote an Frauen (und deren Kinder), die von Gewalt betroffen sind. Es wurde auch herausgestellt, dass betroffene Frauen häufig mittellos ankommen und das Frauenhaus daher auf Sach- und Geldspenden angewiesen ist.

Daraufhin fassten die Frauensprecherinnen den Beschluss, in ihren Ortsverbänden für Spenden zu werben.