Direkt zu den Inhalten springen

SoVD-Ortsverband Hannover-Mitte in Berlin

Wer eine Reise macht kann viel erzählen:

Auf Einladung der Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages Edelgard Bulmahn haben Mitglieder unseres Ortsverbandes zwei Tage im Rahmen der Veranstaltungsreihe des Bundespresseamtes  für politisch interessierte Bürger die Bundeshauptstadt besucht.

Am ersten Tag konnten wir nach unserer Ankunft in Berlin-Spandau, der Busfahrt  nach Potsdam mit vielen fachkundigen Erläuterungen sowie einem Mittagsessen im Restaurant "Zur historischen Mühle Sanssouci" unter kompetenter Führung das Schloss und den Park Sanssouci besichtigen. Es ist eines der bekanntesten Hohenzollernschlösser der brandenburgischen Landeshauptstadt Potsdam.

Mit dem Besuch des ehemaligen Stasi-Gefängnisses in der Potsdamer Gedenkstätte Lindenstraße wurde der Opfer politischer Gewalt im 20. Jahrhundert gedacht. Damit fand der Tag einen würdigen, jedoch auch sehr nachdenklichen Abschluss.  

An diesem herrlichen Sommerabend ließen wir den Tag auf der Hotelterrasse bei einem Gläschen Wein oder Bier das Erlebte Revue passieren.

Der nächste Tag begann morgens mit einem Sicherheits-Check für die Besichtigung desReichstages. Im Plenarsaal hörten wir einen humorvollen Vortrag über Aufgaben und Arbeit des Parlaments.

In der anschließenden Diskussion mit Edelgard Bulmahn wurde deutlich mit welchem großen Engagement, Durchsetzungsvermögen, Zeitaufwand und Empathie sie ihr Bundestagsmandat wahrnimmt.

Nach einem intensiven Gespräch über aktuelle politische Fragen musste sich Edelgard Bulmahn verabschieden, da sie zu einer 2-tägigen Tagung nach Jordanien flog.

Einem köstlichen Mittagessen  in einem Lokal in der Nähe des Gendarmenmarktes folgte eine Stadtrundfahrt durch Berlin, die sich schwerpunktmäßig an politischen Gesichtspunkten orientierte. Die ausgezeichnete Reiseleiterin Monika führte uns an einer Vielzahl von Ministerien, dem Willy-Brandt-Haus, dem Holocaust-Denkmal und dem Potsdamer Platz vorbei. Dieses sind nur einige Schwerpunkte des großen Programmes.

Der Besuch des Olympia-Stadions sowie die Aussicht vom Glockenturm ließen uns erstaunen  wie grün unsere Bundeshauptstadt ist.

Abschließend beeindruckte uns die Gedenkstätte Berliner Mauer an der Bernauer Straße als zentraler Erinnerungsort an die deutsche Teilung.

Trotz Temperaturen von 36 Grad war diese Reise für alle ein großartiges Erlebnis.

Edelgard Bulmahn und ihrem Team sei hierfür herzlich gedankt.

(Roland Schiller / Herbert Hohnschop)